UA-114450273-1
Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Biodiversität

ist die "biologische Vielfalt" oder "Artenvielfalt" oder die "Vielfalt allen Lebens" auf unserer Erde.

Leider verschwinden immer mehr Arten und auch die Bienen sowie andere Insekten sind gefährdet.

Als Imker sehen wir besonders die Notwendigkeit, die Honigbiene aufgrund der Bedrohung durch eingeschleppte Parasiten (z.B. Vorroa-Milbe) und diverser anderer Krankheiten in Deutschland als heimisches Nutztier zu erhalten.

Was kann zur Erhaltung der Honigbiene getan werden? Was können Sie tun?

 

1. Werden Sie selbst Imker/-in.

  • Selbst in einem kleinen Garten lassen sich 1-2 Bienenvölker halten.
  • Imkervereine in Ihrer Nähe geben sicher gerne Auskunft oder bieten Imkerkurse an.

==> https://badische-imker.de/vereine/

==> http://deutscherimkerbund.de/151-Adressen_deutsche_Imker_und_Landesverbaende

  • Oder - werden Sie Bienenvolkpate/-in. Fragen Sie Imker/-innen in Ihrer Wohnortnähe danach. Manchmal ist es möglich, ein eigenes Bienenvolk zu pachten, wenn der Respekt vor den Bienen zunächst noch zu groß ist.
  • Sie besitzen ein Firmengelände mit blühender Vegetation?  Sie möchten gerne für die Advents- und Weihnachtszeit individuell gestaltete Gläser mit Honig als Präsent für Ihre Mitarbeiter und Ihre Kunden anbieten? Fragen Sie Imker/-innen in Ihrer Nähe danach, 1 oder mehrere Bienenvölker zu pachten und unter deren fachkundiger Betreuung auf Ihrem Gelände aufzustellen.

 

2. Kaufen Sie Ihren Honig regional ein.

  • bei einem Imker in Ihrer Wohnortnähe.
  • Insbesondere kleinen Imkereien helfen Sie so bei deren Engagement und unterstützen direkt die Erhaltung der Honigbiene und - Sie erhalten mit dem Kauf des echten deutschen Imkerhonigs ein wertvolles Naturprodukt.

==> http://deutscherimkerbund.de/228-Echter_Deutscher_Honig_Inhalt

 

3. Pflanzen Sie Nahrungspflanzen für Honigbienen - sogenannte Bienenweiden - und beobachten Sie, wie nicht nur Honigbienen Ihr Angebot nutzen.

  • in Ihrem Garten.
  • auf Ihrem Balkon.

==> https://de.wikipedia.org/wiki/Bienentrachtpflanze#Weblinks

  • und - verzichten Sie auf den Einsatz von Pestiziden und anderen Giften. Es gibt auch Alternativen.

==>  https://de.wikipedia.org/wiki/Biologischer_Pflanzenschutz